Gardasee Lago Maggiore Comersee Ortasee Idrosee        
 
 

 
 

 

Die Seen in Oberitalien - Der Comersee (Lago di Como)
Unterkünfte: Ferienwohnungen, Ferienhäuser

Ferienwohnung, Ferienhaus am Comersee 

Comer SeeMit seinem traumhaften Gebirgspanorama gehört der Comer See (auch Lago di Como bzw. Lario) zu den beliebtesten und schönsten Seen Oberitaliens. Bis zu 2 000 Meter hohe Berge umgeben das tiefblaue Wasser – am nordwestlichen Seeufer ragt der Monte Legnone sogar 2615 m in die Höhe. Umso erstaunlicher und faszinierender ist das milde, fast schon mediterrane Klima rund um den Lario, das zum Baden, Sonnen und Schnorcheln einlädt. Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind bei Urlaubern aus aller Welt beliebt. Wer möchte, darf einige der Unterkünfte sogar mit seinem geliebten Hund teilen. Die Einheimischen nennen den Alpensee übrigens Lario, weil er früher von den Römern als Lacus Larius betitelt wurde.

Fakten - was Sie schon immer über den Comer See wissen wollten
Nach dem Gardasee und dem Lago Maggiore ist der Comer See der drittgrößte See Italiens und erstreckt sich über eine beeindruckende Länge von 51 Kilometern. Seine maximale Breite erreicht 4,2 Kilometer. Interessant ist auch, das der Lario seine auffällige Y-Form wohl deshalb hat, weil er in einem Zungenbecken des früheren Addagletschers liegt. Dieser teilte sich vor der Alta Brianza in zwei Teile und ergab so die ungefähre Form eines Y. Neuesten Berechnungen zufolge soll der Comer See bis zu 425 Metern tief sein.

Grundsätzlich ist der Comer See in vier Bereiche unterteilt:
- Alto lario im Norden
- Centro lario in der Mitte
- Lecco im Südosten
- Como im Südwesten

Alta lario ist wegen seiner zahlreichen Naturschönheiten und den beeindruckenden kulturellen Sehenswürdigkeiten wohl die beliebteste Region.

Lage – die Ufer des Comer Sees

Am Westufer des Lago di Como suchen Sie pompöse Hotels und Restaurants in der Regel vergeblich. Hier reichen sich gemütliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen, sowie Campingplätze und kleine Bed and Breakfast Unterkünfte die Hand. Leidenschaftliche Surfer kommen im Westen des Comer Sees ebenso auf ihre Kosten, wie Liebhaber außergewöhnlicher Natur. Exotische Palmen, bunt blühende Azaleen und üppige Rhododendren verleihen der Region subtropisches Aussehen und versetzen Sie schon in den ersten Minuten Ihrer Ankunft in Urlaubsstimmung der Extraklasse.

Wesentlich ruhiger geht es am Ostufer des Lario zu. Touristen verirren sich eher selten in diese Gegend – lediglich das malerische Dörfchen Varenna lockt den ein oder anderen Besucher aus nah und fern an. Sollten Sie eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in idyllischer Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, wird Sie der östliche Teil des Comer Sees höchstwahrscheinlich begeistern.

Im südlichen Bereich des Lago di Como ragt das Land in Dreieckform ins Wasser und gibt Reisenden das Gefühl auf einer Insel zu stehen. Die Perle des Südufers ist zweifelsohne die Provinzhauptstadt Como mit ihren 80 000 Einwohnern und den zahlreichen Hotels und Unterkünften. Hier können Sie sowohl einfach gestaltete Bleiben, als auch luxuriöse Ferienwohnungen und Ferienhäuser buchen. Wunderschöne Villen und reich verzierte Gärten finden Sie vor allem rund um das Städtchen Bellagio.

Freizeit – Sport und Spaß am Comer See

Wassersport
An erster Stelle steht mit Sicherheit das reichhaltige Wassersportangebot rund um den Lario. Dank des warmen Südwindes Breva, der von März bis Oktober nahezu täglich als Fallwind der umliegenden Berge über den See bläst, zieht es Jahr für Jahr Sportler aus aller Welt zum Kitesurfing, Tauchen, Segeln, Wasserskifahren, Windsurfing und Kanu fahren an den Comer See. Hierbei hat sich besonders der nördliche Teil des Sees als Mekka für abenteuerliche Wassersportler gemausert.

Mountainbiken
Nicht ganz uninteressant sind außerdem die zahlreichen Mountainbikestrecken, die rund um den Comer See angelegt wurden. Je nachdem wie fit und bewegungsfreudig Sie sind, stehen Ihnen Touren von „gemütlich“ bis „extrem“ zur Verfügung. Genießen Sie dabei das unglaublich schöne Panorama auf die majestätischen Berge und Gipfel im Hintergrund des Larios und lassen Sie sich auf zwei Rädern von einem idyllischen Ort zum nächsten treiben.

Klettern und Wandern
Zahlreiche Berge und Erhöhungen umrahmen das glitzernde Blau des Comer Sees – und ermöglichen Ihnen fantastische Wander- und Kletterstunden während Ihres Urlaubs. Wer nichts verpassen möchte, kann eine der geführten Wanderungen buchen. Lassen Sie sich von einem geschulten Guide die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des Lario di Como zeigen und bestaunen Sie gleichzeitig die fantastische Vegetation rund um das Gewässer. Rund 30 Klettersteige für Profis oder Familien mit Kindern runden das Freizeitangebot ab und versprechen einen ganz besonderen Nervenkitzel.

Flugsport
Unglaublich reizvoll erscheint ein Blick auf den malerisch gelegenen Comer See aus der Vogelperspektive. Nördlich des italienischen Sees – im Bereich Alto Lario – finden Sie Startplätze zum Gleitschirmfliegen vor, die in unterschiedlichen Höhen liegen. Wegen des starken Südwinds im Sommer empfehlen sich hierfür besonders die windschwachen Monate im Frühling und Herbst.

Golf spielen
Die besondere Hanglage und der spektakuläre Blick auf den tiefer liegenden Comer See in der Ferne begeistern von März bis November die Freunde des Golfsports. Gäste und Besitzer eines Clubausweises mit eingetragener PE genießen in der Nähe des Ortes Grandola ed Uniti die hügelig verlaufenden Bahnen und engen Greens. Mit seinem britischen Flair und dem milden Klima können Sie sich auf diesem Golfplatz nach Herzenslust entspannen und den ein oder anderen Urlaubstag genießen.

Anreise – auf dem Weg ins Urlaubsglück
Sofern Sie mit dem Auto aus Richtung Schweiz anreisen, sollten Sie dort die Route über St. Moritz und Chiavenna bis nach Mailand wählen. Von dort gelangen Sie über den Autobahnzubringer nach Como und Lecco ans Ostufer des wunderschönen Lago di Como. Finden Sie hier auf diesen Seiten Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus für einen erlebnisreichen Urlaub.

 

 

 

 

 

 
Diese Seite merken!  

  
 

        Impressum