Gardasee Lago Maggiore Comersee Ortasee Idrosee        
 
 

 
 

 

Die Seen in Oberitalien -  Der Lago Maggiore

Ferienwohnung, Ferienhaus am Lago Maggiore 

Arona: Blick auf die Burg von AngeraEiner der wohl bekanntesten Seen am südlichen Alpenrand ist der Lago Maggiore. Er liegt zu 80 % auf italienischem Gebiet und 20 % des insgesamt 65 km langen und durchschnittlich 4 km breiten Sees gehören an seinem nördlichen Ende zur Schweiz.

Die reizvolle Kombination von Bergen und Wasser macht den Lago Maggiore zu einem äußerst beliebten Reiseziel. In Verbindung mit dem mediterranen Klima, dem südländischen Flair und der gepflegten Gastlichkeit in den zahlreichen Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels bleiben hier keine Urlaubswünsche offen. Die malerischen Ortschaften am See aber auch an den Berghängen bilden eine perfekte Kulisse für herrliche Ferientage.

Der Fluss Tessin mündet am Nordende bei Magadino in den See. Er ist der Hauptzufluss und –abfluss. In seinem Mündungsgebiet befindet sich ein herrliches Naturschutzgebiet. Auch der Fluss Maggia fließt auf Schweizer Gebiet aus Norden kommend in den See.
  

Sport am Lago Maggiore

Der Lago Maggiore hält für Urlauber, die gerne aktiv sind, schier unendlich viele Sportmöglichkeiten bereit. Im und auf dem See, in den Bergen und den umliegenden Tälern gibt es viel zu tun, angefangen mit Wandern in der unberührten Natur, über Rad fahren, jede Menge Wassersportarten. Ein besonderes Highlight ist es, sich die einzigartige Landschaft von oben anzusehen, entweder mit dem Paraglider oder beim Drachen- bzw. Segelfliegen.

Hier einige der Sportmöglichkeiten, die Sie in Ihrem Urlaub erwarten:
(In alphabetischer Reihenfolge)

Angeln
Nicht nur der Lago Maggiore selbst, sondern auch die Flüsse und Seen der Umgebung sind sehr fischreich und bei Anglern ausgesprochen beliebt.
Während man auf der italienischen Seite eine Erlaubnis braucht, ist auf der Schweizer Seite das Angeln vom Ufer aus frei. Allerdings sollte man es nicht übertreiben und nur mit einer Rute mit einem einzelnen Haken angeln.

Radfahren und Mountainbiken
Für das Radfahren und Mountainbiken stellt der Lago Maggiore genau die richtige Kuliise bereit. Sowohl auf dem italienischen Gebiet wie auch im Schweizer Tessin finden Sie reizvolle Strecken vor.
Das bergige Hinterland des Tessiner Teils des Lago Maggiore hält eine traumhafte Landschaft und zahlreiche steile Strecken für Mountainbiker bereit. Hier finden Biker echte Herausforderungen mit Steigungen, die durchaus auch mal die 20% erreichen. Die Täler in der Umgebung wie zum Beispiel das Centovalli bieten verschiedene, auch leichtere Strecken und eine wunderbare Landschaft, die man, wenn man mit dem Rad unterwegs ist, in Ruhe genießen kann.
Erholen Sie sich anschließend in einer der zahlreich angebotenen Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in dieser Region.

Fliegen
Am Lago Maggiore können Sie sich in die Lüfte erheben und die traumhafte Landschaft von oben bewundern. Hier kann man Segelfliegen, paragliden oder drachenfliegen, denn die umliegenden Berge sorgen für kräftige Aufwinde.
Auf der Tessiner Seite des Sees locken der Monte Tamaro und der Monte Lema.

Golf
Golfplätze gibt es rund um den Lago Maggiore mittlerweile viele, sowohl auf der Schweizer Seite, wie auch in Italien. Besuchen Sie mit der ganzen Familie die Sake Golf Academy, Pitch and Putt in Losone, wo man auch als Einsteiger willkommen ist oder zeigen Sie Ihr Können auf dem 18 Loch Profi-Golfplatz Patriziale Ascona.

Kanu
Wer den Lago Maggiore besucht, wird nicht nur mit einem herrlichen See, sondern auch mit wunderschönen teils wild, teils eher gemächlich dahin fließenden Flüssen in den Seitentälern um den See herum verwöhnt. Für Kanu-Fans ein Paradies. Im Tessin kann man zum Beispiel auf dem Ticino oder auf der Maggia hervorragend Kanu fahren. Es gibt Ausleihstellen und die Möglichkeit zu geführten Touren. Im Verzascatal gibt es organisierte Wildwassertouren.


Rudern
In so gut wie allen Ferienorten am Lago Maggiore kann man Ruderboote ausleihen. Der See eignet sich hervorragend zum Rudern und gerade für Familien ist es ein großer Spaß mit dem Boot hinauszufahren.

Schwimmen
Da der Lago Maggiore durch die Berge gut vor kalten Winden geschützt ist, bleibt das Wasser relativ warm das ganze Jahr über und man kann oft auch lange vor und nach der Badesaison (Juni bis September) schwimmen. Die meisten Strände auf der Tessiner Seite aber auch auf italienischem Gebiet sind gut gepflegte Badeanstalten mit allen Annehmlichkeiten. Allerdings muss man bei fast allen Eintritt bezahlen.

Verbania: Blick Richtung AlpenSegeln
Der Lago Maggiore bietet ausgezeichnete Windbedingungen und ist daher bei Seglern ein beliebtes Revier. Rund um den See gibt es Segelschulen mit Kursen für jedes Niveau.
Ein Tag auf dem Lago Maggiore, mit dem sagenhaften Blick auf die umliegenden Berge, dem Plätschern der Wellen, die ans Boot schlagen und dem Wind in den Segeln ist ein unvergessliches Erlebnis!

Windsurfen
Besonders der nördliche, im Tessin gelegene Teil des Lago Maggiores ist bei Surfern sehr beliebt. Hier weht schon früh am Morgen der von den Bergen her kommende Tramontana und bringt frischen und teils auch recht kräftigen Wind ins Segel. Nachmittags wird man dann vom Südwind, dem Inverna verwöhnt und kann so fast den ganzen Tag hindurch windsurfen. Am Abend spannen Sie aus in Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus um für den nächsten Tag frische Kraft zu tanken.
Es gibt überall am See Surfbretter zu mieten und auch viele gute Windsurfschulen.

Copyright Bilder: Fotolia

 

 
Diese Seite merken!  

  
 

        Impressum